Zurück

Aussichtspunkte

Die schönsten Aussichtspunkte in Magdeburg

  • Home
  • Aussichtspunkte

Zurück

Die schönsten Aussichtspunkte in Magdeburg

Sie wollen die Aussicht über die Elbestadt Magdeburg aus einer ganz anderen Perspektive genießen? Schauen Sie doch mal im Elbauenpark vorbei! Hier erklimmen Sie nicht nur einen Aussichtspunkt, sondern haben dabei noch weitere Attraktionen in unmittelbarer Nähe! Der Vorteil ist, dass Sie mehrere Aussichtspunkte und Möglichkeiten für Aktivitäten auf einem Fleck haben.

Besonderheiten des Elbauenparks

Die Gründe, um den Ausblick auf den Elbauenpark zu genießen, sind vielfältig. Der Elbauenpark wurde 1990 anlässlich der Bundesgartenschau auf dem Cracauer Anger errichtet. Er wurde auf einem ehemaligen Kasernengelände, das unter Kriegstrümmern begraben lag, geschaffen. Das Gelände umfasst über 90 Hektar und bietet somit viel Fläche zum Bestaunen. Besonders die liebevoll gestalteten Beete bieten Besuchern/innen eine kunterbunte Farbenwelt, die aus der Vogelperspektive in vollem Glanz erstrahlt. Auf der Parkanlage befinden sich zahlreiche Themengärten und Attraktionen für die ganze Familie:

Die Aussichtsplattformen auf dem Parkgelände

Im Elbauenpark sind zahlreiche Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu finden. Einige von ihnen liegen besonders hoch und geben den Blick auf die wunderschöne Parklandschaft frei. Aufgrund der Lage direkt an der Elbe können Besucher von dort aus ebenfalls den Magdeburger Dom, das Kloster Unser Lieben Frauen oder die Grüne Zitadelle im Hundertwasserhaus bestaunen. Folgende Punkte bieten Ihnen eine gute Sicht:

Aussicht vom Jahrtausendturm

Aus der Ferne schon gut erkennbar, ragt das höchste Holzgebäude seiner Art 60 Meter in die Höhe. Die Holz-Leimbinder-Konstruktion beinhaltet über 6.000 Jahre Wissenschafts- und Technikgeschichte. Deshalb wird er von den Magdeburgern und Gästen liebevoll „der schlauste Turm der Welt“ genannt. Das Museum ist interaktiv und kann auf eigene Faust oder in einer Gruppenführung erkundet werden.

Panoramablick über Magdeburg und Elbauenpark

Am Jahrtausendturm befindet sich eine 43 Meter hohe Aussichtsplattform. Diese erreichen Sie über eine 450 Meter lange Außenrampe oder Sie können die 243 Stufen im Turm passieren bis Sie oben anlangen. So wird der Weg zur Aussichtsplattform ein echter Aufstieg. Der Schweiß lohnt sich – von oben können Sie über die malerische Parkanlage bis hin zur Elbe und Magdeburger Sehenswürdigkeiten blicken. An klaren Tagen sollten Sie Ihren Blick Richtung Harz wenden. Mit ein wenig Glück können Sie den höchsten Berg Sachsen-Anhalts, den Brocken entdecken.

Pausieren im Turm

Zu Stärkung können Besucher/innen ins turmeigene Restaurant einkehren. Im Jahrtausendturm-Restaurant warten 100 verfügbare Sitzplätze auf Gäste. Hier können Sie aus der saisonal wechselnden Menükarte zahlreiche Leckereien bestellen.

Die actionreiche ElbauenZip

Ein wahres Highlight ist die brandneue ElbauenZip. Bis dato ist die ElbauenZip in Deutschland die einzige innerstädtische Riesenseilrutsche. Mit der Seilrutsche können Sie 437 Meter in die Tiefe rutschen und bis zu 55 km/h erreichen. Um die rasante Abfahrt wagen zu dürfen, müssen Abenteuerlustige über 10 Jahre alt sein und mindestens 35 Kilogramm wiegen. Die Zipline bietet Ihnen ein unvergessliches Erlebnis inklusiver einzigartiger Aussicht. Trauen Sie sich!

Wo ist die Zipline zu finden?

Der Startpunkt befindet sich auf der Plattform des Jahrtausendturms. Da lohnt sich doch der vorherige Aufstieg von 243 Stufen, Glücklicherweise müssen Sie diese nicht mehr herunterlaufen und können ganz einfach den freien Flug über den kleinen Cracauer Anger wählen. Ihnen werden zwei Aussichtspunkte auf einmal geboten. Zuerst blicken Sie vom Jahrtausendturm auf die Elbstadt, anschließend ziehen Sie am Parkgelände und den Magdeburger Sehenswürdigkeiten wie ein Vogel vorbei. Das Equipment für die Rutschpartie erhalten Sie beim Kletterpark, wo auch der Fahrtpreis zu entrichten ist.

Entspannung nach der wilden Fahrt

Nach dem Adrenalinkick setzt schon mal der kleine Hunger ein. Lassen Sie sich im Jahrtausendturm-Restaurant verwöhnen oder entspannen Sie bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen im Café Rosengarten. Die Seele können Sie auch in den zahlreichen Themengärten oder auf der Streuobstwiese baumeln lassen. Falls Sie mit Anhang angereist sind, können die Kinder sich auf dem Wasserspielplatz, den Hüpfkissen und dem Piratenschiff austoben, im Streichelzoo mit den Tierchen knuddeln oder mit einem Rutschsack von der Riesenrutsche düsen.

Tickets für die ElbauenZip

Tickets für die ElbauenZip müssen zusätzlich zum Eintrittspreis des Elbauenparks gekauft werden. Generell sind Gruppenpakete oder Kombitickets günstiger als der Besuch einzelner Attraktionen. Das Ticket für den Elbauenpark ist ganztägig gültig. Die Eintrittskarten für die Zipline bekommen Sie am Eingang des Kletterparks. Die Preise finden Sie unter unserer Rubrik: ElbauenZip.

Der Aussichtssteg Kleiner Cracauer Anger

Der westlichste Punkt des Kleinen Cracauer Angers grenzt an die alte Elbe. Dort ragt unser Aussichtssteg über das Parkgelände hinaus. Der Steg endet schwebend über dem Ufer der Alten Elbe. Hier wird Ihnen eine malerische Aussicht über das Gelände des Elbauenparks sowie der Hauptstadt Sachsen-Anhalts geboten. Halten Sie inne und beobachten Sie das Treiben auf dem Elberadweg oder lauschen Sie den kleinen Wellen der Alten Elbe. Im Handumdrehen kommt so wahres Urlaubsfeeling auf.

Grillen im Elbauenpark

Lassen Sie den Tag mit Leckereien vom Grill ausklingen. Bei uns können Sie Grillplätze oder das Gartenhaus mieten, um mit Freunden, Familie oder Arbeitskollegen/innen deftig zu grillen. Die Grillplätze sind für 15-20 Personen ausgelegt. Das Gartenhaus verfügt über eine Kapazität bis zu 50 Personen, was ideal für Gruppen ist. Informationen zu den Mietpreisen und der Kaution halten wir in der Rubrik Grillplätze für Sie parat. Am Haupteingang können Sie für den Transport Ihres Grillguts einen praktischen Bollerwagen ausleihen.

Tipp: Rutschenturm für Klein und Groß

Für die jüngeren Besucher des Elbauenparks gibt es einen 16 Meter hohen Riesenrutsche unweit vom Aussichtssteg gelegen. Die drei Rutschen versprechen jede Menge Spaß. Und auf dem Weg nach oben kann man auch einen tollen Ausblick über den Park und die Stadt erhaschen. Wer eine Rutschparty wagen möchte, sollte den Rutschsack nicht vergessen mitzunehmen. Die Säcke liegen in einer Kiste neben dem Aufgang des Rutschenturms.

Der Aussichtspunkt auf der Deponie

Auch der Große Cracauer Anger hat einen einmaligen Aussichtspunkt zu bieten. Stolze 40 Meter misst die ökologisch rekultivierte Deponie und ist somit die zweithöchste Attraktion im Elbauenpark. Zwei Treppen führen Sie auf den Deponieberg. Von Norden starten Sie beim Damwildgehege den kleinen Aufstieg zum Aussichtspunkt. Dafür müssen Sie 182 Stufen erklimmen.

Im Westen beginnt der Aufstieg in der Nähe des Irrgartens. Von der malerischen Aussicht trennen Sie 176 Stufen. Oben angekommen finden Sie einen fantastischen Ausblick vor. Dabei können Sie sowohl von Osten als auch Westen die Gartenkunst in voller Pracht bestaunen und einen Blick auf Magdeburgs Silhouette erhaschen.

Ausblick im Fahrtwind der Sommerrodelbahn

Eine Alternative zum Fitnessprogramm, um auf die Deponie zu gelangen, bietet eine abenteuerliche Fahrt mit der Sommerrodelbahn. Hierfür nehmen Sie in den zweisitzigen Schlitten Platz, werden den Deponieberg hinaufgezogen und rauschen in rasantem Tempo die Edelstahlrinne herunter. Erfahrene Piloten oder Sonntagsfahrer haben die Möglichkeit die Aussicht auf das Elbgelände zu genießen. Der Spaß ist ein Highlight für die ganze Familie.

Die Kosten für eine Fahrt mit der Sommerrodelbahn finden Sie in der Kategorie Preise des Elbauenparks. Kinder bis 6 Jahre dürfen kostenfrei fahren und nur in Begleitung einer erwachsenen Person rodeln! Kinder ab 8 Jahren dürfen mit Erlaubnis einer aufsichtspflichtigen Person mit der Sommerrodelbahn allein fahren.

Bei Regen und Nässe wird die Sommerrodelbahn nicht betrieben!

Verpflegung in der Nähe der Deponie

Zur Stärkung können Sie im Bistro Seebühne einkehren und kleine Snacks oder Getränke auf einen der 100 Terrassenplätze zu sich nehmen. Optional öffnet das Café und Bistro Staudental seine Tore. Auf 140 Terrassenplätzen und 36 Innenplätzen können Sie mitten im Grünen unter schattigen Bäumen Platz nehmen. Sie erwartet ein umfangreiches Speisenangebot.

Besucherinformationen

Zugang zum Elbauenpark erhalten Sie über den Haupteingang oder die Eingänge Breitscheidstraße und Rosengarten. Das Mitbringen von Hunden ist im Elbauenpark untersagt, ausgenommen davon sind Assistenzhunde. Grundsätzlich ist der Park barrierefrei zugänglich.

Öffnungszeiten
Der Elbauenpark ist für seine Besucher/innen ganzjährig geöffnet. In den Sommermonaten von April bis Oktober ist der Eintritt jedoch kostenpflichtig. Auf der Seite zu unseren Öffnungszeiten finden Sie weitere Informationen dazu, wann welche Attraktionen geöffnet haben.

Anfahrt und Parkmöglichkeiten
Den Elbauenpark können Sie gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Nahverkehrs erreichen. Dafür können Sie direkt mit der Straßenbahn zum Haupteingang fahren und an der Haltestelle Messegelände/Elbauenpark aussteigen. Bei Anreise per PKW stehen Ihnen ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Nutzen Sie zur Planung Ihres Besuchs unsere Anreisehinweise.