Aktuelles aus dem Elbauenpark

Verantwortliche für die Kassen im Elbauenpark

Anna-Celina Herms kümmert sich darum, dass die Gäste an den Kassen des Elbauenparks rundum gut informiert werden.

Traumjob im paradiesischen Elbauenpark

Anna-Celina Herms ist verantwortlich für die Kassen im Elbauenpark Magdeburg

Für Anna-Celina Herms ging ein großer Wunsch in Erfüllung: Im Anschluss an ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement hat sie direkt einen verantwortungsvollen Job im Elbauenpark Magdeburg übernommen. In ihren Verantwortungsbereich fallen die Kassenhäuschen an den Eingängen zum schönsten Freizeitpark der Stadt. Für unsere Serie „Hinter den Kulissen“ haben wir mit der 23-Jährigen über ihren Joballtag und den eigenen Lieblingsplatz im Elbauenpark gesprochen.
Drei Kassenhäuschen sind während der Hauptsaison jedes Wochenende im Elbauenpark Magdeburg besetzt, unter der Woche gibt es die Eintrittskarten an der Hauptkasse. Finden Großveranstaltungen wie das Landeserntedankfest und gleichzeitig Messen statt, sind sogar bis zu 18 Kassen besetzt. Unsere Mitarbeiterin Anna-Celina Herms kümmert sich darum, dass die Kassenkräfte jederzeit über die aktuellen Informationen zum Park Bescheid wissen.
„Dazu gehört das Programm während Veranstaltungen, alle Neuigkeiten über unsere Attraktionen sowie Rabattaktionen“, zählt die Kauffrau für Büromanagement auf. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf den verschiedensten Anfragen der Besucher. „Sie sollen sich schließlich im Elbauenpark wohl fühlen.“ Müssen zum Beispiel aufgrund der Witterung oder wegen technischer Defekte Attraktionen schließen, nimmt Anna-Celina Herms direkt Kontakt zu den Kassen auf.
Darüber hinaus sorgt die 23-Jährige dafür, dass die Besucher sich jederzeit unser Elbo-Maskottchen als Plüschtier zum Andenken mit nach Hause nehmen können. Der kuschlige Biber steht in den Kassenhäuschen zum Kauf bereit. Außerdem füllt Anna-Celina Herms die Bestände an Postkarten samt Briefmarken auf. Ab März gibt es hier auch die interessante Broschüre „Stadthalle Magdeburg – Ein Blick hinter die Kulissen“ zu kaufen. Zudem liefert sie die Bonuskärtchen für die Sommerrodelbahn an den Kassenhäuschen der rasanten Attraktion aus und rechnet diese ab. Apropos Abrechnung: Auch die Überprüfung der Buchungen an den Kassen zählt zu Anna-Celina Herms Aufgaben.
Dass Tickets und Souvenirs zusätzlich an weiteren Verkaufsstellen wie der Tourist Information Magdeburg, dem Service-Center der Volksstimme oder der Jugendherberge bereitliegen, stellt die Büromanagerin ebenfalls regelmäßig sicher.
Übrigens: In der vergangenen Saison war die Sommerrodelbahn besonders beliebt und zählte wesentlich mehr Gäste als im Vorjahr. Eine Vielzahl an Eintrittskarten für den Park ging anlässlich der Eröffnung des neuen Rutschenturms, der sommerlichen Wiesenkonzerte sowie des WOBAU-Ferienspaßes mit zahlreichen Hüpfburgen über den Kassentresen. Zum Vergleich: 2020 zählte der Elbauenpark 224.256 Gäste, im Vorjahr waren es 324.908. Allerdings kamen davon 147.923 Besucher zu Veranstaltungen, die aufgrund der Coronapandemie im vergangenen Jahr ausfallen mussten.
Für Anna-Celina Herms, die ihren festen Elbauenpark-Job in diesem Jahr angetreten hat, stellten die Umstände eine besondere Herausforderung dar. Ihre Einarbeitung fand während der schweren Corona-Bedingungen statt. „Aber alle Kolleginnen und Kollegen haben mich prima unterstützt und die Zusammenarbeit mit den Kassenkräften läuft super“, ist Anna-Celina Herms dankbar. Die Kassenkräfte an den Parkeingängen kommen vom Sicherheitsdienst Securitas und arbeiten bereits seit vielen Jahren für den Elbauenpark.
Anna-Celina Herms hat zwischen 2017 und 2020 ihre Ausbildung bei der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft Magdeburg (MVGM) absolviert. „Die Ausbildungszeit war so vielseitig und ich konnte überall reinschnuppern, das hat mir gefallen“, sagt sie. Gut zu wissen: Wer wie Anna-Celina eine Ausbildung zur Büromanager*in bei der MVGM absolvieren möchte, kann sich unter personal@mvgm.de bewerben.
Nach vier Jahren kennt Anna-Celina Herms den Elbauenpark wie ihre Westentasche. „Ich bin auch privat viel unterwegs im Park“. Für die 23-Jährige bedeutet der Job „arbeiten am und im Paradies“. Auf die Frage nach ihrer Lieblingsecke, kommt die Antwort schnell: „Die Paradiesischen Gärten zwischen den Wällen hinter dem Schmetterlingshaus.“ Darüber hinaus genießt sie besonders gern die „traumhafte Aussicht über Magdeburg“ vom Aussichtspunkt auf dem Deponieberg.
Und was waren bisher die schönsten Erlebnisse bei der MVGM? „Wenn ich im Messebüro bei den großen Messen wie den Meeres- und Raubfischangeltagen bei der Abrechnung und auch Besucher- oder Ausstellerumfragen unterstützen konnte. Aber auch der Verkauf von Eintrittskarten bei Gaby Albrecht in der Johanniskirche gehört zu einem der schönsten Erlebnisse, die ich bisher bei der MVGM sammeln durfte.“ Anna-Celina Herms hofft, wie wir alle, dass solche besonderen Veranstaltungen im kommenden Jahr endlich wieder stattfinden können.

Zurück